Zum Inhalt springen

Team Thun Nord – Junioren C YL 3:0 (3:0)

    Team: Youth League C
    Datum: 22.10.2021

    Trotz hartnäckiger Gegenwehr mussten sich die C-Junioren Frutigen / Reichenbach gegen Thun Nord geschlagen geben. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind dennoch intakt.

    Als FC Frutigen / Reichenbach treten die C-Junioren beider Klubs auch in dieser Saison gemeinsam in der Youth League an. Einmal mehr zahlt sich die erfolgreiche Juniorenarbeit mit den Nachbarn aus. Das Team musste jedoch praktisch neu aufgebaut werden. Altershalber mussten viele gestandene Spieler und Leistungsträger gehen. Im Gegenzug rutschten jüngere Talente nach. Es war von Beginn weg klar, dass diese Saison schwierig werden würde. Als Ziel wurde der Ligaerhalt bestimmt – und damit ist die Mannschaft weiterhin auf Kurs.

    Revanche für Niederlage im Cupfinal
    Das Team Thun Nord war topmotiviert und hatte mit den Kandertalern noch eine Rechnung offen. Im Berner Cupfinal waren die favorisierten Thuner gegen die über sich hinausgewachsenen Frutiger sang- und klanglos untergegangen. Schon die ersten Minuten im «Revanche-Spiel» zeigten, dass sich die Gäste auf eine Abwehrschlacht gefasst machen mussten. Technisch und läuferisch überzeugten die Einheimischen in jeder Hinsicht. Die Frutiger / Reichenbacher wurden in der Abwehr eingeschnürt und wehrten sich, so gut es ging. Nach vorne konnten sie kaum Akzente setzen. Gästetorhüter Flavio Albertani brachte die Einheimischen mit seinen vielen Klasseparaden praktisch zur Verzweiflung. Doch dreimal war er gegen den allein auf ihn zustürmenden Malik Dumelin chancenlos, der mit seinem lupenreinen Hattrick für das Pausenresultat von 3:0 sorgte.

    Grosse Chancen blieben Mangelware
    Die Gästetrainer wollten mehr Einsatz sehen. Ihr Team war viel zu statisch und auch läuferisch ungenügend. Sie wussten jedoch, dass sich die starken Thuner wohl die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen würden. Diese mussten trotzdem bald feststellen, dass die Gäste nun vermehrt nach vorne spielten. Auch punkto Zweikampfkraft waren sie nun gleichwertig. Grosse Chancen blieben allerdings Mangelware. Nicht so bei den Thunern: Torhüter Albertani stand weiter im Brennpunkt und sorgte mit seinen Paraden bei Zuschauern wie auch beim Gegner für grosse Anerkennung. Dank der Leistungssteigerung blieb den Frutigern / Reichenbachern der Achtungserfolg, in der zweiten Hälfte kein Tor kassiert zu haben. Trotzdem ging das Spiel verloren. Mit dieser Niederlage rutschen die Kandertaler in der Tabelle knapp unter den Strich und müssen in den nächsten Spielen unbedingt punkten.

    Matchtelegramm Youth League C: Team Thun Nord – FC Frutigen / Reichenbach 3:0 (3:0), Sonntag, 17. Oktober.

    Zuschauer: 50. Tore: 25. Malik Dumelin 1:0; 29. Malik Dumelin 2:0; 45. Malik Dumelin 3:0. FC Frutigen/Reichenbach: Flavio Albertani, Fadri Wyssen, Abdirahim Ibrahim Wardhere, Marwin Zurbrügg, André-Noel Leuenberger, Lars Fuhrer, Ruben Gerber, Finn Zahler, Diyar Othman, Mathias Grossen, Elia Frauchiger (C), Luca Hiltbrand, Kimi Hefti, Gianluca Faga, Mazlum Tümür. Trainer: Ferdinand Fuhrer, Thomas Frauchiger, Guido Albertani.

    © Bericht und Fotos Toni Stoller