Zum Inhalt springen

Hauptversammlung 2021

    Datum: 31.08.2021

    Als grösste Hauptsponsorin unterstützt die Donatorenvereinigung mit 155 Mitgliedern die Nachwuchsbewegung des Fussballclubs. Neu soll ein Bindeglied für einen guten Austausch zwischen der Vereinigung und dem FC sorgen.

    Toni Stoller


    Präsident Marc Lehmann begrüsste insgesamt 25 Donatoren zur 23. Hauptversammlung der Donatorenvereinigung des FC Frutigen. Vorab erinnerte er an den eigentlichen Sinn und Zweck dieser Institution. Diese beabsichtigt die finanzielle und moralische Unterstützung der Juniorenabteilung, ohne sich speziell ins Vereinsgeschehen einzumischen. Der FC Frutigen gilt als Top-Ausbildungsverein im Nachwuchsbereich, spielen doch gleich zwei Teams in der höchsten Liga der Schweiz. Ein weiteres gilt als Favorit in der Meisterschaftsgruppe. Ein Aufstieg wäre hier keine Überraschung. 115 Privat- und 40 Geschäftsdonatoren halten dem Verein die Treue. Auch im letzten Vereinsjahr durfte die Juniorenabteilung wieder einen namhaften Betrag in Empfang nehmen. Mit einem Rechenschaftsbericht wird den Donatoren jeweils für die Versammlung eine Auflistung darüber erstellt, wie die finanziellen Mittel verwendet wurden. Unter anderem wurden die Sponsorengelder in das kürzlich durchgeführte Juniorenlager, in Dressanschaffungen, Tore, Material, Abschlussessen, Trainerentschädigungen und Pausentee investiert.

    Die geplanten Donatorenanlässe konnten nicht wie geplant durchgeführt werden. Einzig vor zwei Wochen wurden die Donatoren zu einem Apéro am Juniorentrainingslager eingeladen. Bei dieser Gelegenheit konnten sie auch gleich den Trainingsalltag des Fussballnachwuchses mitverfolgen. Die Hoffnung ist gross, dass künftig wieder mehrere Donatorenanlässe durchgeführt werden können. Diese sollen das gegenseitige Kennenlernen und die Geselligkeit innerhalb der Vereinigung fördern. Für einen Reingewinn in der Donatorenkasse sorgte das Verschieben des Bauvorhabens «FC-Hüsi». Der budgetierte Beitrag musste noch nicht freigegeben und soll später ausgelöst werden. Über den Umbau wird anlässlich der nächsten Hauptversammlung des FC Frutigen informiert. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert.

    Die bisherige Sekretärin Sabrina Schadegg hat demissioniert. Mit überwältigendem Applaus wurde Claudia Portner als Nachfolgerin gewählt. Ausserdem wurde das Vorstandsteam erweitert. «Dem bisherigen Vorstand fehlte der direkte Bezug zum FC Frutigen, deshalb haben wir einen neuen Posten geschaffen», begründete Präsident Lehmann. Mit Beat Mosimann konnte ein ausgewiesener «FC-Kenner» gewonnen werden. Einstimmig wurde dieser ins neue Amt berufen. Mit dem «Prix des Donateurs» vergibt die Versammlung auf Antrag des FC oder basierend auf Vorschlägen aus den eigenen Reihen jährlich die Ehrenpreise «Single» und «Team». Mit diesen Auszeichnungen sollen alle im Verein integrierten Personen zu grossen Leistungen motiviert werden. Alle Preisträger haben sich in den vergangenen Jahren besonders für den Club eingesetzt oder waren sehr erfolgreich. Sie repräsentieren den FC Frutigen und sind Vorbilder für den ganzen Verein. Für sein 25-Jahr-Jubiläum wurde Schiedsrichter Peter Klossner geehrt, der dem FC Frutigen die ganze Zeit die Treue hielt. Der Team-Preis ging an die erfolgreichen C-Junioren. Mit dem Aufstieg in die höchste Liga und dem Berner Cupsieg gelangen der Mannschaft gleich zwei Exploits in einer Saison. Im Anschluss an die Versammlung lud Präsident Marc Lehmann noch zum Apéro ein. Es wurden Gesprächen über die Juniorenförderung geführt und bis spät in die Nacht auch der Geselligkeit gefrönt – dem zweitwichtigsten Punkt in den Statuten der Vereinigung.