Zum Inhalt springen

FC EDO – 3. Liga Herren 2:3 (0:0)

    Team: 3. Liga
    Datum: 07.09.2021

    Der FC EDO Simme musste unbedingt punkten. Nach den ersten zwei Spielen lagen die Simmentaler mit null Zählern am Ranglistenende. Die Frutiger hingegen richteten ihr Augenmerk auf die vorderen Ränge. Gegen den starken Gegner wollten sie von Beginn an das Spiel machen und dieses Mal zwei gleichstarke Hälften zeigen.

    Die Einheimischen agierten eher defensiv und suchten den Erfolg mit Kontern. Die Frutiger hingegen liessen keinen Zweifel aufkommen, wer die drei Punkte holen wollte. Schon in den ersten fünf Minuten kamen sie zu zwei guten Möglichkeiten, die jedoch noch unverwertet blieben. Obwohl sie mehrheitlich im Ballbesitz waren, bekundeten die Gäste Mühe, Lücken in der kompakten Abwehr zu finden. Die Gastgeber hatten ihre erste gefährliche Aktion nach einer halben Stunde. Der Kopfball nach einer Ecke strich knapp über das Gehäuse. Frutigen dominierte weiter das Spielgeschehen, kam aber erst kurz vor der Pause zu weiteren Möglichkeiten. Kevin Zurbrügg und Yannick Rohrer scheiterten in aussichtsreichen Positionen.

    Kevin Zurbrügg mit dem «Tor der Partie»
    Die Frutiger hatten das Geschehen eigentlich im Griff, mussten aber mehr Druck entwickeln. Energiegeladen kamen sie aus der Kabine. Kaum war angespielt worden, da lagen sie bereits in Führung – Kevin Zurbrügg traf per Kopf. Die Jubelstimmung der Frutiger liess die Konzentration kurz in den Hintergrund rücken. Dann wurde ein gegnerischer Stürmer im Strafraum unnötig von den Beinen geholt – Penalty. Krauer setzte den Ball unhaltbar ins Netz. Nun war Zunder in der Partie, das Derby lanciert.

    Drei Minuten nach dem Ausgleichstreffer traf erneut Kevin Zurbrügg mit dem «Tor der Partie» per Hechtkopf zur 2:1-Führung der Frutiger. EDO drückte nun vehement auf den Ausgleich und entblösste die eigene Abwehr. Hansueli Hänni nutzte dies in der 65. Minute, als er eine Hereingabe direkt versenkte. Die Gastgeber gaben sich jedoch noch nicht geschlagen. In der intensiven, kampfbetonten Partie verkürzte fünfzehn Minuten vor Schluss Luca Jungen nach einem Freistoss per Kopf auf 2:3. Die Frutiger behielten trotzdem die Nerven und liessen hinten nichts mehr anbrennen.

    «Das Spiel hat nicht nur auf dem Platz Nerven gebraucht», meinte Trainer Fuchs hinterher. «Im Kopf hatte ich immer noch das Spiel gegen den FC Allmendingen, bei dem wir trotz guter Leistung in den letzten fünf Minuten unnötig Punkte einbüssten. Heute haben wir so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit erlebt.»

    Meisterschaft 3. Liga
    FC EDO Simme – FC Frutigen 2:3 (0:0)
    Zuschauer: 70. Tore: 48. Kevin Zurbrügg 0:1; 51. Fabio Krauer 1:1 (Penalty); 55. Kevin Zurbrügg 1:2; 65. Hansueli Hänni 1:3; 75. Luca Jungen 2:3.
    Frutigen: Dorian Scherz, Janick Locher, Pirmin Häfeli, Thomas Reichen, Mario Rosser, Ruben Dos Santos Seixas, Manuel Rösch, Hansueli Hänni (C), Yannick Rohrer, Sandro Hafner, Kevin Zurbrügg, Matthias Bärtschi, David Wieland, Simon Bütschi, Aron Greber, Joel Brügger, Jason Maurer. Trainer: Gerhard Fuchs, Bernhard Glauser.