Zum Inhalt springen

3. Liga – FC Dürrenast 1:3 (1:1)

    Team: 3. Liga
    Datum: 26.10.2021

    Gegen den FC Dürrenast zeigten die Frutiger Drittligisten ein bis zur letzten Minute spannendes Spiel und eine starke Leistung. Trotzdem reichte es nicht zum Punktgewinn.

    Nach der mässigen Vorstellung der Frutiger im letzten Meisterschaftsspiel sollte eine klare Reaktion folgen. Aber auch der FC Dürrenast war geladen. Dieser musste vor Jahresfrist in Frutigen trotz einer 2:0-Führung ohne Punkte nach Hause reisen.

    Offensive total
    Die beiden Teams schenkten sich von Beginn weg nichts und kämpften verbissen um jeden Ball. Jede sich bietende Gelegenheit, die Offensive zu suchen, wurde genutzt. Yannick Rohrer und Jason Maurer verpassten den Führungstreffer für das Heimteam nur knapp. Dürrenast war über die kräftige Gegenwehr und Entschlossenheit des Gegners sichtlich überrascht.

    Nach einem raschen Vorstoss liessen sich die Frutiger noch vor Ablauf der ersten Viertelstunde aber «aushebeln» und gerieten in Rücklage. Das Heimteam geschockt? Keineswegs. Mit Vehemenz drängte es auf den Ausgleichstreffer, scheiterte aber vorderhand an den Glanzreflexen des Gästetorhüters. Nach einer halben Stunde wurde die Offensive jedoch belohnt, Hansueli Hänni schob den Ball unhaltbar zum 1:1 in die Ecke. Das Spiel blieb trotz Hektik und Kampf auch spielerisch ein Leckerbissen. Trotz Grosschancen auf beiden Seiten blieb es zur Pause beim gerechten Unentschieden.

    Grösster Unterhaltungswert auch nach der Pause
    Beide Teams gaben sich auch in der zweiten Hälfte einen offenen Schlagabtausch. Beste Chancen wurden nicht genutzt oder aber von den beiden stark auftretenden Torhütern zunichte gemacht. In der 71. Minute preschte Gästestürmer Marco Wittwer nach einem Verteidigerfehler der aufgerückten Abwehr vor und verwertete souverän zum 1:2. Die Hausherren reagierten umgehend mit Umstellungen und forcierten so die Offensive. Gästetorhüter Wittwer hatte jedoch seinen besten Tag. Im Minutentakt entschärfte er Möglichkeit um Möglichkeit und hielt sein Tor rein. Frutigen setzte in den letzten Minuten auf «alles oder nichts» und spielte mit entblösster Abwehr. Dies nutzte in der Nachspielzeit Gino Marzino mit dem dritten Treffer aus, der die letzten Hoffnungen der Frutiger auf einen Punktgewinn vernichtete. Dankbar für die gezeigte Leistung an diesem Abend verabschiedeten die Zuschauer die beiden Teams nach Spielschluss mit einem grossen Applaus in die Kabine.

    Am nächsten Sonntag treffen die Frutiger im letzten Vorrundenspiel auswärts auf den FC Konolfingen, der in der hinteren Region platziert ist. Ein Sieg muss angestrebt werden, damit der Abstand zur Spitzengruppe in Grenzen gehalten werden kann.

    Matchtelegramm:
    FC Frutigen – FC Dürrenast 1:3 (1:1), Wengmattiareal, Samstag, 23. Oktober.
    Zuschauer: 170. Tore: 14. Fabio Abbühl 0:1, 32. Hansueli Hänni 1:1, 71. Marco Wittwer 1:2, 95.+5 Gino Marzino 1:3.
    Frutigen: Dorian Scherz, Janick Locher, Pirmin Häfeli, David Wieland, Aron Greber, Ruben Dos Santos Seixas, Yves Ramseier, Hansueli Hänni, Yannick Rohrer, Jason Maurer (C), Silas Wieland, Joel Rubin, Reto Zumkehr, Simon Bütschi, Timo Büschlen, Joel Brügger, Sandro Hafner. Trainer: Bernhard Glauser.

    © Bericht Toni Stoller